Fürst von Metternich Riesling Sekt

Der Fürst von Metternich Riesling Sekt wird nach traditioneller Art im Rheingau aus der Riesling-Weißweintraube gekeltert und steht weltweit für hochwertige Qualität. Die Geschichte des Rieslingweines begann im Jahr 1720, als der Fürstabt Konstantin von Butlar aus Fulda die ersten Riesling-Trauben am Johannisberg kultiviert hat.

Schloss Johannisberg: Weinkultur seit dem Jahre 817

Seitdem besteht eine untrennbare Verbindung zwischen der Exklusivität der Rieslingweine und -sekte und dem Rheingau, der wundervollen Gegend rund um den Johannisberg. Besonders das Weingut der Metternichs, Schloss Johannisberg, eines der ältesten Riesling-Weingüter der Welt, gilt noch heute als ein Sinnbild für den hervorragenden Ruf der Weine des Johannisbergs, auf dem schon im Jahre 817 die ersten Weintrauben kultiviert wurden. Fürst von Metternich Riesling Sekt ist in den Sorten Trocken, Extra Trocken, Brut Jahrgang und Rosé erhältlich.

Beste Trauben für einen fürstlichen Genuss

Der einzigartige Geschmack von Fürst von Metternich Riesling Sekt hängt vor allem mit der ausgezeichneten Qualität der Rieslingtraube zusammen, die den deutschen Rieslingwein auf der ganzen Welt beliebt macht. Der Rheingau, das weltweit geschätzte Weinanbaugebiet am Ufer des Rheins, ist gezeichnet von malerischen Weinhängen auf einer Fläche von rund 3000 Hektar, von denen mehr als achtzig Prozent mit Rieslingtrauben bestellt sind. Die besonderen Wetter- und Bodenbedingungen dieses Anbaugebietes sorgen für den charakteristischen Geschmack seiner Trauben, der nicht zuletzt auch Fürst von Metternich Riesling Sekt so einzigartig macht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>